Was ist Clomifen?

none

Clomifen Image

Was ist Clomifen? Wie wirkt es in unserem Körper? Dosierung und mehr

Eine Frage, die oft gestellt wird: Was ist Clomifen? Viele Patienten, die schon eine Fruchtbarkeitsbehandlung gemacht haben, kennen die Antwort. Paare, die aktuell nach einer passenden Fruchtbarkeitsbehandlung suchen, fragen sich vielleicht, was ist Clomifen? Clomifen ist ein Wirkstoff, der die Ovulation auslösen kann. Wenn Sie nach dem generischen Namen des Wirkstoffes fragen, werden Sie keine befriedigende Antwort auf Ihre Frage was ist Clomifen bekommen. Das hängt damit zusammen, dass das entsprechende Medikament unter seinem Markennamen Clomid bekannter ist. Um auf die Frage Was ist Clomifen Antworten the information below bekommen, lesen Sie bitte weiter:

Was ist Clomifen: Geschichte

Clomifen wurde ursprünglich genutzt, um Oligomenorroe (eine Verlangerung des weiblichen Zyklus) zu behandeln. Es wird schon seit 1960 eingesetzt, als Fruchtbarkeitsbehandlung wurde es erst später genutzt.

Wem wird Clomifen verschrieben?

Clomifen kann sowohl Frauen als auch Männern verschrieben werden. Normalerweise wird es jedoch Frauen verabreicht, um die Ovulation zu regulieren. Bei Männern erhöht es die natürliche Produktion von Testosteron. Dieser Mechanismus führt dazu, das Clomifen auch für Athleten und Bodybilder interessant ist. Bei Sportlern erhöht es die Produktion von von endogenem Testosteron und blockiert die Wirkung von Östrogen.

Was ist Clomifen: Wirkungsweise

Clomifen wirkt durch die Interaktion mit Östrogen-haltigem Gewebe; daraus resultieren eine Anzahl hormoneller Prozesse, die dazu führen, dass die Produktion der Fruchtbarkeithormone angeregt wird. Bei Frauen finden diese Prozesse vor der Ovulation statt.

Was ist Clomifen: Klassifiation

Stimulation der Ovulation, Anti-Östrogen, nicht-steroidal

Was ist Clomifen: effektive Dosierung

Clomifen wird abgegeben in 100mg, 50mg und 25 mg Dosierung. Die korrekte Dosierung wird von einem Arzt festgestellt und sollte gemäß seinen Anweisungen genommen werden. Normalerweise bekommen Frauen eine Tablette von 50 mg täglich für fünf Tage, beginnend am fünften Tag des Zyklus verschrieben. Die Dosis kann durch den Arzt verändert werden, je nachdem die Patientin auf das Medikamnt anspricht. Falls z.B. die Ovulation nicht eintritt, kann die Dosis auf 100 mg erhöht werden.

Was ist Clomifen: Markenname

Clomifen wird verkauft unter den folgenden Markennamen: Clomid, Milophene und Serophene

Was ist Clomifen: Nebenwirkungen

Einige der häufigsten Nebenwirkungen von Clomifen sind Hitzewallungen, Übelkeit und Schwindel, Müdigkeit, Schlafstörungen, eine Verdickung des Zervikalschleims, Störungen der Gebärmutterschleimhaut, Reizbarkeit, Kopfschmerzen und Empfindlichkeit der Brüste. Clomifen ist generell ein gut verträgliches Medikament, trotzdem informieren Sie wir hier über Nebenwirkungen. Nebenwirkungen, die unter Clomifen aufteten können und bei deren Aufteten Sie sofort einen Arzt verständigen sollten, sind Sehstörungen, starke Schmerzen im Bauch oder Unterbauch oder starke Blähungen.

Was ist Clomifen: Vorsichtsmassnahmen

Die wichtigste Massnahme, bevor Sie mit einer Behandlung beginnen, ist ein Besuch bei Ihrem Arzt. Clomifen sollte nicht eingenommen, wenn Sie schwanger sind oder während Sie stillen. Sie sollten auch regelmässige Ultraschalluntersuchungen vornehmen lassen, um die Fortschritte der Behandlung zu dokumentieren.

Was ist Clomifen: Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Clomifen hat keine bekannten Wechselwirkungen mit anderen MEdikamenten.