Clomifen Bericht

none

Clomifen Image

Clomifen Bericht - was muss ich noch über dieses Medikament wissen?

Clomifen ist ein SERM (selektiver Estrogenrezeptormodulator) und wird eingesetzt bei der Behandlung von Fertilitätsstörungen bei Frauen, die durch das Ausbleiben der Ovulation hervorgerufen werden. Clomifen verbessert die Produktivität der Eierstöcke. Eine höhere Produktionsrate bei den weiblichen Eizellen führt zu einer verbesserten Möglichkeit der Befruchtung und zur Entstehung neuen Lebens. Clomifen wird oft genutzt von Frauen, bei denen die Ovulation aufgrund eines polizystischen Syndroms der Eierstöcke gestört ist. Clomifen wirkt gut bei Frauen, deren Ovulation nicht regelmäßig ist, und die darum Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden. Clomifen ist kein Steroid und wird oft bei der Behandlung von Unregelmäßigkeiten der Funktion der Eierstöcke eingesetzt.

Detaillierter Bericht über Clomifen

Dieser Abschnitt soll Frauen helfen, zu verstehen was genau Clomifen ist und wie das Medikament genutzt werden sollte. Bevor Sie mit der Behandlung mit Clomifen beginnen, sollten Sie sich über die Wirkungsweise, darüber für wen das Medikament geeignet ist, die korrekter Dosierung und den Einnahmeplan im Klaren sein. Auch über Nebenwirkungen und was man dagegen tun kann und zu welchem Zeitpunkt die Behandlung abgebrochen und ein Arzt auf gesucht werden sollte, müssen Sie bescheid wissen.

Clomifen - für wen ist es geeignet?

Clomifen wird generell von Frauen eingenommen, die Schwierigkeiten bei der Ovulation haben und deren Ovulationen unregelmäßig sind. Auch Frauen, die unter einem polizystischem Syndrom der Eierstöcke leiden, kann es helfen. Clomifen wird auch eingesetzt bei künstlicher Befruchtung, wie zum Beispiel der In-Vitro-Befruchtung, um die Produktion der Eierstöcke anzuregen. Clomifen kann die Eierstöcke zur Produktion von multiplen Eizellen anregen, wie sie für die IVF Behandlung gebraucht werden.

Auf der anderen Seite ist Clomifen nicht nur für Frauen geeignet. Die Fruchtbarkeit kann auch beeinträchtigt sein durch Anomalien der männlichen Spermien, wie geringer Spermienzahl oder Unbeweglichkeit der Spermien.Clomifen kann auch helfen, wenn der männliche Partner unter eine Imbalance der Hormone der Hirnanangdrüse leidet.

Clomifen - Verabreichungsformen

Clomifen wird in Tablettenform genommen und die Dauer der Behandlung ist normalerweise eine fünf-Tages-Periode innerhalb eines Monats. Einmal eingenommen, wirkt das Clomifen direkt auf die Drüsen und stimuliert die Eierstöcke, ein oder mehrere Befruchtungs-fähige Eizellen aus zustoßen. Die Produktion und Freisetzung der Eizellen hängt auch von Ihrem normalen Ovulationszyklus ab.

Wenn Sie den fünftägigen Behandlungszyklus mit Clomifen abgeschlossen haben, wird der Hypothalamus stimuliert, vermehr Luteinisierendes Hormom auszuschütten, das dann wiederum die Eierstöcke anregt, ausgereifte Eizellen in die Eileiter auszustoßen. Wenn dieser Eizellen auf Befruchtungs-fähige Spermien stoßen, kann eine Befruchtung stattfinden.

Wenn Sie einen regelmäßigen Menstruationszyklus haben, beginnen Sie mit der Einnahme von Clomifen am fünften Tag Ihres Zyklus, und nehmen das Medikament für die nächsten fünf Tage. Beachten Sie die Dosierung und nehmen Sie die Tablette jeden Tag zur gleichen Zeit. Idealerweise lassen Sie sich von Ihrem Arzt über Dosierung und Dauer der Einnahme von Clomifen beraten.